ARTE Junior, das Magazin - 17. April

Länder: Monde

Tags: Junior, Taiwan, Ausstellung

Hallo und herzlich willkommen bei ARTE Junior, das Magazin. In dieser Woche treffen wir Yong-Yen in Taiwan, die Fan von einem ganz berühmten Mangahelden ist, erklären euch, warum man Steuern zahlt und stellen euch eine Ausstellung vor, in der ihr die Werke sogar anfassen könnt. 

Hast du Fragen zur Aktualität oder zu Sachen, die um Dich herum geschehen; zu zwischenmenschlichen, sozialen oder kulturellen Themen? Wir wollen deine Fragen gerne in einer unserer nächsten Sendungen beantworten. Schick uns einfach eine E-Mail an die Adresse artejournaljunior@arte.tv und vergiss nicht, uns deinen Vornamen zu nennen und die Stadt, in der du lebst.

 

Taiwan ist eine kleine Insel im Pazifik, nur 160 Kilometer von der chinesischen Küste entfernt. Man spricht dort zwar Chinesisch, aber Taiwan ist ein eigenständiges Land. Wir besuchen dort Yong-Yen, die mit ihrer ganzen Familie in der Hauptstadt Taipei lebt. Sie darf nicht allein mit dem Schulbus fahren, deshalb bringt ihre Mutter sie morgens hin und holt sie auch nachmittags wieder ab. In ihrer Freizeit mag sie Zeichentrick und Mangas sehr gerne. Yong-Yen nimmt uns deshalb mit auf eine Zeichentrickausstellung, wo sie uns ihren Lieblingshelden zeigt - einen ziemlich berühmten Detektiv.

 

Portrait d'enfant : Yong-Yen à Taïwan
Kinderporträt: Yong-Yen in Taiwan Kinderporträt: Yong-Yen in Taiwan Kinderporträt: Yong-Yen in Taiwan

Nie wieder Steuern zahlen, das wäre was! Ich wette, auch eure Eltern wären da mehr als glücklich. Ihr habt bestimmt schon viel von Steuern gehört, aber wisst ihr auch, wozu sie gut sind? Und wusstet ihr, dass auch ihr Steuern zahlt, vielleicht ganz ohne es zu wissen? All das erklären wir euch im Schuldossier der Woche.

 

Dossier : les impôts
Dossier: Steuern Dossier: Steuern Dossier: Steuern

Sehen, hören, riechen, tasten und hören. Wir Menschen haben fünf Sinne - die alle gleichzeitig arbeiten und uns so ein bestimmtes Gefühl vermitteln. Eigentlich gehören die fünf Sinne zusammen. Aber braucht man sie wirklich alle? Und wie funktionieren die Sinne einzeln? Das Museum Tinguely in Basel hat sich in der Austellung "Prière de toucher" - "Bitte anfassen", den Tastsinn etwas genauer angeschaut. Sie läuft noch bis zum 16. Mai.

 

L'exposition "Prière de toucher"
Ausstellung: "Bitte berühren Ausstellung: "Bitte berühren Ausstellung:

Vergesst nicht, auch für ARTE Journal Junior einzuschalten. Jeden Morgen werdet ihr darin über die aktuellen Ereignisse in der Welt informiert. Am Vorabend gibt es die Reportagen übrigens schon online und auf den sozialen Netzwerken. Bis bald! 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016