ARTE Junior, das Magazin - 13. März

Länder: Monde

Tags: Junior, Fukushima, Flüchtlinge, Alligator

Hallo und herzlich willkommen bei ARTE Junior, das Magazin. In dieser Woche treffen wir Luna aus den USA, erklären euch, wie es Japan fünf Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima geht und schauen dem deutschen Künstler Jim Avignon über die Schulter, der ein Malbuch für Flüchtlingskinder entworfen hat. 

Hast du Fragen zur Aktualität oder zu Sachen, die um Dich herum geschehen; zu zwischenmenschlichen, sozialen oder kulturellen Themen? Wir wollen deine Fragen gerne in einer unserer nächsten Sendungen beantworten. Schick uns einfach eine E-Mail an die Adresse artejournaljunior@arte.tv und vergiss nicht, uns deinen Vornamen zu nennen und die Stadt, in der du lebst.

 

Jetzt heißt es Koffer packen, denn diese Woche reisen wir gemeinsam nach Amerika. Dort besuchen wir die zehnjährige Luna. Sie wohnt in Florida, mitten im Sumpf, wo ganz besondere Zeitgenossen leben, nämlich Alligatoren! Das sind gefährliche Krokodile, aber Luna hat keine Angst vor ihnen - ganz im Gegenteil. Luna lebt in einem richtigen Paradies. Seid ihr neugierig? Dann einfach auf das Video klicken.  

 

Elle a ton âge : Luna en Floride

In Japan geschah vor fünf Jahren etwas, das vorher niemand für möglich gehalten hätte: zuerst gab es ein starkes Erdbeeben, dann eine gigantische über zehn Meter hohe Welle, die die Küste traf und ganze Städte verwüstete. Dieser Tsunami hat auf seinem Weg alles mitgerissen, also Häuser, Autos und auch Menschen. Viele tausend Personen sterben an diesem Tag und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, zerstört das Wasser auch noch das Atomkraftwerk Fukushima, wodurch gefährliche Strahlung in die Umwelt kommt. In unserem Dossier erfahrt ihr mehr über die Katastrophe.

     

Dossier : la catastrophe de Fukushima

Kinder in Flüchtlingsheimen haben oft nur wenige Spielsachen, deshalb haben einige Künstler aus Berlin ein Malbuch für sie entworfen. Unter den Künstlern ist auch Jim Avignon, der viel Graffiti und Comic-Figuren malt und zeichnet. Als er in einem Berliner Flüchtlingsheim mit den dort wohnenden Kindern gemalt hat, kam ihm die Idee für das Ausmalbuch. Inzwischen gibt es das Malbuch mit vielen Entwürfen von verschiedenen Künstlern auch zu kaufen. Mit dem Geld sollen dann neue Malhefte für weitere Kinder finanziert werden.

 

Un livre de coloriage pour enfants réfugiés

Vergesst nicht, auch für ARTE Journal Junior einzuschalten. Jeden Morgen werdet ihr darin über die aktuellen Ereignisse in der Welt informiert. Am Vorabend gibt es die Reportagen übrigens schon online und auf den sozialen Netzwerken. Bis bald! 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016