Alternative Landwirtschaft – kann sie Europa besser ernähren?

Länder: Europäische Union

Tags: Landwirtschaft, Permakultur, Biodiversität

Samstag, 01. Oktober

14.00

Yourope

Alternative Landwirtschaft

Um es gleich vorweg zu nehmen: Die Landwirtschaft in Europa hat derzeit keinen leichten Stand. Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wären nicht nur die europäischen Landwirte, sondern auch die Verbraucher die großen Verlierer, sollte es zu einem Abschluss des transatlantischen Freihandelsabkommens TTIP kommen. 

 

Der Preisdruck auf Agrarerzeugnisse würde steigen, das Höfesterben würde beschleunigt. Nur die großen industriellen Betriebe würden überleben. Aber genau die lehnen immer mehr Konsumenten ab. Stellt sich also die Frage, ob die industrielle Landwirtschaft tatsächlich die einzige Möglichkeit ist, uns Europäer zu ernähren?

Nein, denn die Antwort der Stunde lautet: Permakultur. Diese alternative Form der Landwirtschaft verzichtet nicht nur auf chemischen Dünger und Pestizide. Sie versucht auch, landwirtschaftliche Prozesse der Natur nachzubilden, um sie so nachhaltig zu gestalten. Klingt nach Spinnerei und Selbstversorgung? Im Gegenteil. In der Normandie macht ein französisches Paar vor, wie man auf wenig Fläche mehr Ertrag als in der herkömmlichen Landwirtschaft erzielen kann.

Auch die ernährungsbewussten Großstädter denken nachhaltig. Da in der Stadt aber gewohnheitsgemäß eher wenig Ackerflächen zu finden sind, entstehen dort Farmen in riesigen hochtechnisierten Gewächshäusern – auf dem Dach oder in leerstehenden Fabrikhallen. Oder die Städter gehen gleich zum Sammeln von Grünzeug vor die Haustür.

Yourope über die Revolution auf Europas neuen Äckern.

 

 

Die Sendung

 

Yourope - Agriculture alternative : une solution viable pour l'Europe ?
Yourope - Alternative Landwirtschaft Yourope - Alternative Landwirtschaft Yourope - Alternative Landwirtschaft

 

Von der Permakultur zum Urban Farming

 

Permakultur – Landwirtschaft der Zukunft?

 

permakultur

Diese alternative Form der Landwirtschaft verzichtet nicht nur auf chemischen Dünger und Pestizide. Sie versucht, landwirtschaftliche Prozesse der Natur nachzubilden, um sie so nachhaltig zu gestalten. Klingt nach Spinnerei und Selbstversorgung? Im Gegenteil. In der Normandie macht ein französisches Paar vor, wie man auf wenig Fläche mehr Gemüse als in der herkömmlichen Landwirtschaft anbauen kann.

 

Urban Farming

 

urbanfarming.

Wie eigentlich in Zukunft die Millionen Städter Europas ernähren? In den Niederlanden und in Belgien arbeiten zwei Startups an genau diesem Problem. In Den Haag versorgt Europas größtes Dach-Gewächshaus bereits an die Tausend Familien, in Belgien wird experimentiert, wie man Pflanzen in leer stehenden Hallen ganz ohne Sonnenlicht und Erde züchtet.

 

Urban Foraging – Wildes Essen in der Stadt

 

urbanforaging

Auch von den Grünflächen in Städten kann man sich ernähren, wenn man nur weiß, wo welche Pflanze wächst. Beim Urban Foraging durchstreifen junge Kopenhagener den Großstadtdschungel auf der Jagd nach (Grün-)Futter.