Afghanistan: Rennrad statt Burka

Länder: Afghanistan

Tags: Rennrad, Emanzipation der Frauen

Wenn sie durch Kabul flitzen, um auf dem Rad für Olympia zu trainieren, dann jubeln die Leute oder werfen mit Steinen nach ihnen…   

Kaboul : Les insoumises à vélo
Afghanistan: Rennrad statt Burka Afghanistan: Rennrad statt Burka Afghanistan: Rennrad statt Burka

 

In Afghanistan ist es für Mädchen und Frauen undenkbar Rad zu fahren – die Vorstellungen vom Frau-Sein in dieser konservativen Gesellschaft, der Druck durch den Religionsterror der Taliban, das sind für viele unüberwindliche Hindernisse. Aber es gibt eine paar junge Frauen, die dagegen angehen: Die beiden Schwestern Massuma und Sarah sind 19 und 17 Jahre alt, beide sind die Leistungsträgerinnen der olympischen Radsport-Auswahl Afghanistans. Die Eltern ermutigen ihre Töchter, das zu tun, wozu sie sich berufen fühlen.  Ihr Trainer, ein ehemaliger Radsportchampion, fördert sie nach Kräften. Die Mädchen in dieser Equipe sind deshalb die einzigen Frauen in Afghanistan, die das Haus in Beinkleidern verlassen dürfen. 

Selbstverständlich ist das nicht: Viele halten das für großartig, für einen notwendigen Schritt in der Emanzipation der Frauen in Afghanistan. Aber viele sind dagegen: Statt sie von Straßenrand aus anzufeuern, werfen manche Steine und Früchte nach den Rennfahrerinnen. Letztes Jahr lauerte eine Gruppe Bärtiger ihrem Trainer zu Hause auf und beschimpfte ihn, Drohbriefe erhält er regelmäßig. Und doch machen sie alle weiter: Denn sie vereint der Traum, eines Tages ihr Heimatland bei den Olympischen Spielen zu vertreten. 
 

Von Katia Clarens, Pierre Creisson und Xavier Gaillard – ARTE GEIE – Frankreich 2016

Mehr zum Thema

Afghanistan: I am Farkhunda

Afghanistan: I am FarkhundaFarkhunda starb am Persischen Neujahrsfest, am 22.März 2015, unter einem Hagel von Steinen, Tritten und Schlägen mit Knüppeln: Lynchjustiz mitten in Kabul, der Hauptstadt Afghanistans. Ein Mullah hatte Farkhunda beschuldigt, sie habe einen Koran verbrannt – das war eine Lüge, aber der Mob erschlug und verbrannte sie.

Die Reportage (wieder)sehen

Zuletzt geändert am 28. Juli 2016