|

Ableger europäischer Unis: Ein Mittel gegen den "Brain drain"?

Länder: Tunesien

Tags: Universität, Studium, Brain drain, Tunis, Dauphine

Viele gut ausgebildete Tunesier gehen zum Studieren nach Europa - besonders gern nach Frankreich. Für tunesische Unternehmen kann das zum Problem werden. Denn die besten Köpfe bleiben häufig nach dem Abschluss im Ausland, der berüchtigte "Brain drain". Viele französische Hochschulen haben Ableger im nordafrikanischen Ausland gegründet - für sie ein finanzieller Vorteil. Doch auch Studierende und örtliche Unternehmer können dem Konzept etwas abgewinnen.

Le succès des écoles françaises en Tunisie
Ein Mittel gegen den "Brain drain"? Europäische Hochschulen gründen Ableger in Nordafrika - kann das helfen, gegen den "brain drain" anzugehen? Ein Mittel gegen den

 

Zuletzt geändert am 6. Oktober 2017