Abchasien: Der andere World Cup

ARTE Reportage - Samstag, 9. Juli 2016 - 17:00

Länder: Georgien

Tags: Abchasien, Fussball, vergessene Nationen

Während die Europäer ihre Mannschaften bei der EM 2016 in Frankreich anfeuern, spielt in Abchasien das Turnier der nicht anerkannten Nationen.

Abkhazie, le foot des sans nation

 

Die internationale « Confederation of Independant Football Associations », gegründet 2014, trug gerade ihr zweites Turnier um die besten Mannschaften der nicht anerkannten Regionen und Ethnien der Welt aus – dieses Jahr passenderweise in Abchasien, der von lediglich 6 Staaten anerkannten Autonomen Republik in Georgien.  Es sind 12 Mannschaften, unter anderem aus Somaliland, aus Kurdistan oder vom Chagos-Archipel im Indischen Ozean - 12 nicht anerkannte Regionen oder Völkern treten in Abchasien gegeneinander an. Sie sind die Vertreter von weltweit insgesamt 5500 „inoffiziellen Nationen“. Gegenüber den 209 Mitgliedsländern der FIFA fallen die 12 Kleinen natürlich nicht ins Gewicht – das aber trübt die Stimmung nicht beim Turnier um die beste Mannschaft in kleinen Dynamo-Stadion in Abchasien zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer. 

 

Von François Xavier Trégan und Thomas Dandois - ARTE GEIE / Memento – Franckreich 2016

Interview

Können die überhaupt richtig Fußball spielen? Der Reporter François Xavier Trégan über eine politisch korrekte Art, für die Anerkennung einer Nation zu kämpfen…

Woher kommen die Mannschaften?

Zuletzt geändert am 3. Oktober 2016