Wer kontrolliert das Meer?

20. Juli 2015

Die hohe See – ein Raum des extremen Liberalismus. Durch die Globalisierung vorangetrieben entwickelt sich der Markt der Schifffahrt mit rasanter Geschwindigkeit. 90 Prozent des Welthandelsvolumens werden über die Wasserwege transportiert. Doch fernab der Küste und der öffentlichen Kontrolle herrschen eigene  Regeln. Die Dokumentation  „Abgekartet – Welthandel auf hoher See“ taucht in diese großteils unbekannte Welt ein. Der Film beleuchtet Gefahren der Schifffahrt, wie Piraterie, Havarie und die Verschmutzung der Weltmeere und geht auf die Rollen der verschiedenen Akteure im weltweiten Seehandel ein.

In unserem Dossier finden Sie Video-Statements von Betroffenen, Infografiken über den Seehandel, ein Interview mit dem Anwalt Alexandre Faro über die Verschmutzung der Meere und ein Online-Verzeichnis mit den wichtigsten Regeln und Akteuren der weltweiten Schifffahrt.  

Der Trailer zum Film Qui contrôle la mer ?

Die Dokumentation

Weltweit verkehren 53.000 Handelsschiffe auf den internationalen Wasserwegen. Sie befördern 90 Prozent des Welthandelsvolumens. Wer kontrolliert diesen Welthandel? Und wer profitiert von ihm?  

Wirtschaft, Welt

Die Schiffahrt aus der Sicht von Experten

Wie stehen Reeder, Gewerkschafter oder Hafendirektoren zu Chinas Vorreiterrolle im Seehandel, zum Wettbewerb auf hoher See und zu immer größer werdenden Frachtern?

Der Seehandel in Zahlen

Welche Bedeutung hat der Seehandel für die Weltwirtschaft? Welche Waren werden über das Meer transportiert und in welchen Mengen?

Die Globalisierung in Echtzeit Carte du trafic maritime

Weltkarte des Seeverkehrs

Auf dieser Karte können Sie den weltweiten Seeverkehr in Echtzeit verfolgen. Finden Sie heraus, welche Schiffe wo unterwegs sind. 

Zur Webseite

Transport et commerce maritime, ressources en ligne

Der Seeverkehr: Online-Quellen

Hier finden Sie eine Auswahl von Websites zu den Hauptakteuren des weltweiten Seeverkehrs und Seehandels und zu den geltenden Vorschriften.

Wirtschaft, Welt

Gefährliches Kielwasser

Der Jurist Alexandre Faro vertrat von 2007-2012 zivile Kläger im Prozess um den Schiffbruch der Erika. Im Interview mit ARTE erklärt er, warum die Verschmutzung der Meere in großem Stil weitergeht.