Vox Pop - Das europäische Investigationsmagazin

J ede Woche taucht Vox Pop, präsentiert von John Paul Lepers, unverfroren in die europäische Gesellschaft ein. Hier finden Sie alle unsere Recherchen, Reportagen und Interviews sowie die Artikel unserer Online-Redaktion mit wöchentlichen Berichten über unsere 507 Millionen Mitbürger. 

Sendung vom 26. Förderer 2017
Das Comeback der Bergwerke

"Vox Pop" berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Diesmal geht es um das Comeback der Bergwerke in Europa.

Sendung vom 26. Februar 2017
Die Kontroverse der Woche: Minen

Diese Woche heißt es: "Helm auf, Stirnlampe an und graben!" Der Bergbau ist wieder da.

Reportage der Woche
Sterbehilfe auf Rezept

Seit 2001 dürfen sich Niederländer entscheiden, ihr Leben durch eine tödliche Injektion oder die Einnahme atemlähmender Stoffe eigenständig zu beenden.

Recherche der Woche
Der umstrittene Bergbau

Im Jahr 2008 hat die EU-Kommission die Mitgliedstaaten aufgefordert, angesichts der Monopolstellung Chinas strategische Metalle wieder selber zu fördern.

Interview der Woche
Interview mit Maria José Asensio

John Paul Lepers im Gespräch mit Maria José Asensio, andalusische Abgeordnete und Zuständige für die Entwicklung der Bergbauindustrie.

Die Sendung vom 19. Februar 2017
Beamte: Brauchen wir sie noch?

Wie ist es um die Qualität öffentlicher Dienstleistungen bestellt, wenn diese an Privatunternehmen ausgelagert werden?

Die Sendung vom 12. Februar 2017
Atomenergie: Was kostet das?

Atomenergie : Galt sie Anfang der 1950er-Jahre noch als Schnäppchen, treibt sie uns heute fast in den Ruin !

Die Sendung vom 19. Februar 2017
Interview mit Susanna Camusso

John Paul Lepers im Gespräch mit Susanna Camusso,  Vorsitzende der größten italienischen Gewerkschaft Confederazione Generale Italiana del Lavoro (CGIL).

Reportage jean-claude_juncker.jpg

Europas Spitzenkandidaten im Wahlkampf

ARTE Journal - Am 25. Mai wählt Europa. Wir stellen Ihnen in einer Reportagereihe die sechs Spitzenkandidaten vor. Diese Woche: Jean-Claude Juncker. 

Europa, Frankreich, Deutschland