TTIP – Freier Handel oder freie Bürger?

5. Oktober 2016

Unter wachsendem Zeitdruck haben die Unterhändler der USA und der EU ihre Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TIIP wieder aufgenommen. Bei der 15. Verhandlungsrunde in New York wollen beide Seiten versuchen, nicht umstrittene Passagen des Vertrags weiter auszuarbeiten. Die Hoffnung ist, dem Nachfolger von US-Präsident Barack Obama bei der Amtseinführung am 20. Januar eine möglichst solide Grundlage für weitere Gespräche vorlegen zu können. Ein Abschluss der Verhandlungen bis dahin scheint ausgeschlossen.

Denn TTIP spaltet nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Politik. Während die US-Regierung weiter auf einen Abschluss der Verhandlungen bis Ende des Jahres hofft, hat Frankreichs Präsident François Hollande seinerseits erklärt, die Verhandlungen über TTIP seien festgefahren und könnten nicht wie ursprünglich geplant zum Jahresende abgeschlossen werden.

In der Bevölkerung fürchten viele, dass die EU mit dem Freihandelsabkommen TTIP Grundsätze des Verbraucher-, Umwelt- und Datenschutzes billig veräußern könnte, gegen die Hoffnung auf Wachstum, Wohlstand und mehr Arbeitsplätze. Außerdem haben sie Angst vor den Konsequenzen des Abkommens auf ihren Alltag: Der Datenschutz im Internet und die mögliche Einführung genveränderter Lebensmittel sind nur zwei Beispiele. Auch auf Regionalprodukte würde sich das Abkommen auswirken.

ARTE Info hat alles Wissenswerte über TTIP in diesem Dossier zusammengefasst.

Freihandel
CETA vs TTIP

Wo liegen die Gemeinsamkeiten, wo die Unterschiede zwischen den beiden nordamerikanischen Handelsabkommen?   

ttip.jpg

"Der Abschluss von TTIP 2016 ist illusorisch"

Sigmar Gabriel kritisiert, Frankreichs Außenhandelsstaatssekretär Matthias Fekl schießt es ab: Ist das Freihandelsabkommen TTIP Geschichte?

Wirtschaft

ttip.jpg

Wer steht noch hinter TTIP?

Die Verhandlungen um das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa stocken. Zur Freude der Deutschen – hier stößt TTIP auf viel Skepsis.

Wirtschaft

Streit um Handelsabkommen EU-USA

TTIP, das geplante Transatlantische Handelsabkommen EU-USA, soll Zölle abbauen und Arbeitsplätze schaffen. Doch die Verhandlungen ziehen sich hin und die Kritik wächst.

Interview ttip_fr.jpg

"Man muss so transparent wie möglich verhandeln"

Welche Forderungen stellt der Bundestag an das TTIP-Abkommen? Bundestagspräsident Norbert Lammert liefert Antworten. 

Wirtschaft

EU-USA: Was man über das Freihandelsabkommen wissen sollte

TTIP, ein Abkommen, das 800 Millionen Menschen in der grössten Freihandelszone der Welt vereinen würde. Aber was beinhaltet der Vertrag genau?

Roi de la saucisse

Schützt die Bratwurst!

Werden regionale Spezialitäten nach dem TTIP-Handelsabkommen zwischen der EU und den USA noch geschützt sein? 

Europa, Deutschland