|

Thomas Struth - Analyse der Gegenwart

Länder: Deutschland

Tags: Fotografie

Riesige Fotografien ohne Emotionen bei denen auch noch der letzte Winkel gestochen scharf ist: Das ist typisch für die Düsseldorfer Fotoschule oder auch die sogenannte Becher-Schule, nach dem berühmten Fotografen-Paar Bernd und Hilla Becher, die eine ganze Generation von Fotokünstlern ausgebildet und geprägt haben. Einer der bekanntesten Becher-Schüler ist Thomas Struth, der mit Serien von "Menschen im Museum" oder "Unbewußte Orte" weltberühmt wurde. Im Haus der Kunst München werden bis zum 17. September in einer großen Retrospektive auch einige neue Seiten von ihm gezeigt. Rund 130 Werke sind zu sehen, darunter auch zwei Videoinstallationen und eine Auswahl von Archivmaterial. 

Rétrospective du photographe Thomas Struth
Thomas Struth - Analyse der Gegenwart Der Fotokünstler zeigt in Münchens Haus der Kunst erstmals, wie langfristig er seine Arbeiten entwickelt. Thomas Struth - Analyse der Gegenwart

 

Zuletzt geändert am 16. Mai 2017