THEMA: Abtreibung

16. März 2015

In den meisten europäischen Ländern ist ein Schwangerschaftsabbruch heutzutage legal. Aber die Voraussetzungen unter denen eine Frau abtreiben kann, sind von Land zu Land unterschiedlich – eine europäische Gesetzgebung gibt es bislang nicht. "Abtreibung – ein Menschenrecht" spiegelt die Lebensrealität von Frauen wider, die in Deutschland, Frankreich oder Polen vor einem Schwangerschaftsabbruch stehen. Gleichzeitig hinterfragt der Dokumentarfilm die Rolle des Gesetzesgebers, der das Recht der Frauen, frei über ihren Körper zu verfügen, in den letzten Jahren wieder mehr einschränkt.

Aus einer anderen Perspektive untersucht der zweite, sehr persönliche Dokumentarfilm der Regisseurin Renate Günther-Greene "Tabu Abtreibung – warum länger schweigen" das Thema: Frauen, die sich vor Jahren für einen Schwangerschaftsabbruch entschieden haben, berichten, wie sie heute zu ihrer Entscheidung stehen und weshalb sie die Abtreibung heute mitunter bereuen.

Mit diesen zwei unterschiedlichen Perspektiven, stößt THEMA die Debatte um die Abtreibung in Europa neu an. In diesem Internetdossier lesen Sie mehr über die Abtreibungsrechte in Europa. ARTE Reportage berichtete erst kürzlich über die Abtreibungsrechte in Italien und das Investigationsmagazin Vox Pop zeigt die Schwierigkeiten von Frauen auf, die sich in Irland für einen Schwangerschaftsabbruch entscheiden.

03.55
Donnerstag, 2. April

Abtreibung - Ein Menschenrecht

Die Dokumentation zeigt die Lebenswirklichkeit der Frauen in Deutschland, Frankreich und Polen im Hinblick auf die unterschiedlichen Abtreibungs-Gesetze. Dabei wirft der Film einen Blick auf Europa: Die Forderung nach einer einheitlichen Regelung für alle europäischen Länder und nach einem universellen Recht auf Schwangerschaftsabbruch wird immer lauter.

Vox Pop vox-pop_pro-life.jpg

PRO-LIFE: Europa, wir kommen!

Überall in Europa machen sich Abtreibungsgegner für die Petition "Einer von uns" stark. Sie fordern die Einstellung öffentlicher Finanzierungen für NGOs, die Abtreibungen unterstützen. 

Europa, Gesundheit, Frankreich, Spanien

a-fouque-610.jpg

Französische Frauenrechtlerin Antoinette Fouque gestorben

Antoinette Fouque, eine der herausragenden Persönlichkeiten und Mitgründerin der 1968 gegründeten französischen Frauenbewegung Mouvement de Libération des Femmes ist mit 77 Jahren gestorben.

Kultur, Frankreich

Anderswo in Europa

- Italien: Recht auf Abtreibung in Gefahr
Moralische Bedenken von immer mehr jungen Ärzten, geschürt von der katholischen Kirche, schränken die Freiheit der Frauen, sich gegen ein Kind zu entscheiden, immer weiter ein…

 

- "Abtreibungsrecht muss europäisches Recht sein''

In Madrid, London und Frankreich haben an diesem Samstag 1. Februar mehrere tausend Menschen für Abtreibungen demonstriert. Eine französische Abtreibungsaktivistin spricht von der Haltung der EU.

Interview Droit à l'avortement

Abtreibung – ein ungleiches Recht in Europa

Besonders dort, wo konservative Parteien an Boden gewinnen, wird den Frauen der Schwangerschaftsabbruch erschwert. Ein Interview zur Lage in Europa mit Vicky Claeys. 

Politik, Europäische Union

Vox Pop Irlande - IVG : les femmes les plus vulnérables dans l'impasse

Irland: Abtreibung, eine Frage des Geldbeutels

In einem Land, in dem die Legalisierung des Schwangerschaftsabbruchs noch  immer auf sich warten lässt und auf illegale Abtreibungen lange Haftstrafen stehen, kümmern sich Familienberatungsstellen um mittellose Frauen. 

Gesellschaft, Irland

ARTE Reportage Philippines pilule

Philippinen: Die Pille ist geschluckt

Nach 14 Jahren harter Debatten zwischen religiös motivierten Hardlinern und fortschrittlich denkenden Familienpolitikern hat die philippinische Regierung jetzt ein Gesetz zur Familienplanung verabschiedet.

Gesellschaft, Philippinen

23.35
Dienstag, 17. März

Tabu Abtreibung - Warum länger schweigen?

Jede fünfte Frau hat in ihrem Leben einmal abgetrieben, so die Schätzungen. Abtreibung ist ein gesellschaftliches Tabu, kaum eine Frau bekennt offen, abgetrieben zu haben. Die meisten Frauen leiden unter diesem Schweigen. Der Beitrag möchte einen Raum schaffen, in dem Frauen nach einer Abtreibung ihre Gefühle teilen können.