|

Sozialer Unmut in der Slowakei

Länder: Slowakei

Tags: Reformen, Demonstrationen, Parlamentswahl

Nicht nur die Flüchtlingskrise wird den Ausgang der Wahlen in der Slowakei am 5. März bestimmen. Seit einigen Monaten gibt es im Land zahlreiche Streiks, unter anderem der Krankenpfleger und Lehrer. Die Forderungen sind immer die gleichen: Eine Aufwertung der Löhne und nachhaltige Reformen des Bildungswesens. Der soziale Unmut könnte den kleinen Parteien in die Hände spielen. Für den Fall, dass der amtierende Premierminister Robert Fico bei der Wahl die absolute Mehrheit verliert, könnten sie den Umschwung bestimmen. Véronique Barondeau berichtet aus Bratislava.

La grogne des Slovaques

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016