Putins Propaganda-Staat

25. August 2015

Die Ukrainer seien blutrünstige Faschisten, deren Regierung eine „Junta“ und der Westen schuld an der russischen Wirtschaftskrise. Täglich verbreiten russische Medien solche Botschaften des Kreml. Seit der Annexion der Krim im Frühjahr 2014 hat sich ihr Ton gegenüber der „Feinde Russlands“ verschärft. Die Propaganda-Maschinerie läuft auf Hochtouren und zeigt Wirkung: Rund 80 Prozent der Russen befürworten Putins Politik. Zugleich nimmt der Druck auf unabhängige Medien zu. Kritiker des Präsidenten werden bloßgestellt, bedroht und mundtot gemacht. Der Regisseur Stephan Kühnrich widmet den Journalisten, die sich gegen Putin auflehnen die Dokumentation, „Putins Propaganda“. Der Film „Im Glauben an Putin“ beschäftigt sich mit den Anhängern des russischen Präsidenten. Dieses Dossier bietet Ihnen ein Interview mit  Stephan Kühnrich sowie Reportagen über die Meinungsmache des Kremls und über jene, die sich ihr entgegenstellen. 

20.55
Dienstag, 8. September

Putins Propaganda

Die Dokumentation zeigt Opfer der Propaganda in Russland – Menschen, die sich gegen den Strom stellen und die dafür öffentlich bloßgestellt, ihres Einkommens beraubt und an Leib und Leben bedroht werden. Filmautor Stephan Kühnrich blickt hinter die Fassade der Propagandamaschinerie und spricht mit jenen Journalisten, die Kritik an Putins Politik üben.

Interview
"Die Masken sind gefallen"

Der Regisseur Stephan Kühnrich spricht mit ARTE über die Dreharbeiten zu seinem Film und über das Ausmaß, das Propaganda in Russland angenommen hat. 

Fragen an den Studiogast
Drei Fragen an Alexis Prokopiev

Wie nehmen Russen die Berichterstattung westlicher Medien wahr? Und wie können unabhängige Medien in Russland arbeiten? Interview mit unserem Studiogast, dem Menschenrechtsaktivisten Alexis Prokopiev. 

Russland Trollfabrik

Propaganda aus der Troll-Fabrik

Im Institut für Internet-Recherche in Sankt Petersburg arbeiten rund 400 Trolle. Ihre Mission ist es, die Nachrichtenseiten mit Putin-Propaganda zu fluten und Systemgegner zu beschimpfen. Treffen mit Lidmilla Sawtschuk, einem ehemaligen Troll.

Politik

Expired Rights

Sputnik - Russland in der Nachrichten-Offensive

Moskau baut seine staatlichen Medien massiv aus. Gleichzeitig haben es unabhängige Journalisten immer schwerer.

Kultur

21.50
Dienstag, 8. September

Im Glauben an Putin

Sascha ist 32 Jahre alt und emigrierte als Kind mit seinen Eltern aus Russland in die USA. Vor fünf Jahren kehrte er in das Land seiner Geburt zurück. In den fünf Jahren seit seiner Rückkehr hat sich Russland dramatisch verändert. Warum kann Wladimir Putin auf derart überwältigende Unterstützung der russischen Bevölkerung zählen? Warum glauben die Menschen der Propaganda?

Russland und seine anti-amerikanischen Ressentiments

In Russland wurde erneut eine amerikanische NGO als unerwünscht eingestuft. Dank entsprechender Propaganda nehmen anti-amerikanische Ressentiments immer mehr zu. 

russland_satire

Satire in Russland

Der einzige Weg in Russland, dem autoritären Regime die Meinung zu geigen, ist die Satire. Der Barde Semion Slepakow ist darin Meister.  

Kultur, Russland

Illus gazeta

Brisante Enthüllung der Novaya Gazeta

Die Geschichte scheint einem Zukunftsroman zu entstammen: Wladimir Putin soll die Annexion der Krim und die Unruhen im Osten der Ukraine schon Wochen vor dem Sturz des Regimes Janukowytsch im Februar 2014 geplant haben. 

Politik, Russland

Diese Kritiker schweigen noch nicht

Der Tod des russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzov reiht sich ein in eine Folge von Morden, die in den letzten Jahren an Kreml-Kritikern begangen wurden. Von denen, die noch am Leben sind, sitzen viele im Gefängnis oder fliehen ins Ausland. 

Ein Krieg der Propaganda

Die russische Propagandamaschine läuft schon seit Wochen auf Hochtouren. Jetzt hat Präsident Putin die Regierungstruppen der Ukraine sogar mit den Soldaten der Deutschen Wehrmacht während des Zweiten Weltkriegs verglichen. 

Hetze gegen Opposition

Erst vor wenigen Tagen demonstrierten Tausende in Moskau gegen die russische Ukraine-Politik. Mit dabei war auch Tamara Eidelmann.

Propaganda für Putins Ukrainepolitik

Der Kreml führt eine regelrechte Propaganda-Maschinerie: 6 nationale Fernseh- und 15 Radiosender, 90 regionale Fernseh- und Radioanstalten sowie einige nationale Nachrichtenagenturen. Sie alle werben für Putins Ukrainepolitik.