|

Mit dem World Food Programme im Südsudan

Länder: Sudan

Tags: Hunger, Hungersnot, Südsudan, Dürre, World Food Programme, Welternährungsprogramm

Bürgerkrieg, Dürren, Terrormilizen...In mehreren afrikanischen Ländern tobt derzeit eine Hungerkrise:  Hilfsorganisationen sprechen von einer der größten humanitären Katastrophen seit dem 2. Weltkrieg. 100.000 Menschen sind unmittelbar vom Hungertod bedroht, eine Million weitere stehen demnach kurz davor. Organisationen wie das Welternährungsprogramm (World Food Programme) der Vereinten Nationen versuchen, die Menschen vor Ort mit dem Nötigsten zu versorgen. 90 Prozent der Mittel des Welternährungsprogramms kommen aus nur 8 Gebernationen. Die anderen 187 Länder fühlen sich nicht verantwortlich oder halten sich zurück. Über die Situation der Menschen im Südsudan berichtet unsere Reporterin Sophie Rosenzweig.

 
La famine menace le Sud-Soudan
Mit dem World Food Programme im Südsudan Unterwegs mit dem UN-Ernährungsprogramm, das versucht, die hungernden Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen. Mit dem World Food Programme im Südsudan


Mehr zum Thema:

 

 

Zuletzt geändert am 18. April 2017