|

"Mein Leben als Zucchini": So ist Kindheit

Länder: Frankreich

Tags: Kino, Animationsfilm, Stop Motion

Der viel gefeierte Stop-Motion-Animationsfilm "Mein Leben als Zucchini" erzählt die Geschichte eines Neunjährigen, der nach dem Tod seiner Mutter in ein Kinderheim kommt. Trotz der Schwere des Themas schafft es Regisseur Claude Barras mit einer beeindruckenden Leichtigkeit, große und kleine Zuschauer für den Film zu begeistern.

 

"Ma vie de Courgette", foyer d'animation pour tous
"Mein Leben als Zucchini": Erste Liebe im Waisenhaus Der gefeierte Animationsfilm "Mein Leben als Zucchini" erzählt die Geschichte des frisch verwaisten Icare.
Zuletzt geändert am 19. Oktober 2016