Madagaskar: Schön, charmant und arm

Länder: Madagaskar

Tags: Reise, Armut, Tourismus

Es ist schwer, dem Charme der großen Insel im Indischen Ozean zu widerstehen – aber es ist auch schwer, zu vergessen, dass Madagaskar trotz aller Schönheit noch immer eines der ärmsten Länder der Welt ist.

Unsere Reporter fuhren quer über die Insel und starteten von der Hauptstadt Antananarivo, der Stadt mit ihren berühmten Citroën 2CV - undRenault 4-Taxis. Sie staunten über den Erfindungsreichtum der hiesigen Automechaniker, die Gefährte aus längst vergangenen Zeiten immer wieder am Laufen zu halten. 

Wirtschaftlich schlägt man sich schon lange Jahre irgendwie so durch auf Madagaskar, da ist die Geschichte mit den Autos ein gutes Beispiel für die ganze Lage. Ansonsten leben die Menschen hier vom Fischfang und vom Tourismus. Politisch hoffen sie alle auf die nächsten Präsidentschaftswahlen und darauf, dass sie endlich einer einmal aus der Armut führt.

Von Michel Dumont, Alexandre Rossignol und Frédéric Grimm – ARTE GEIE – Frankreich 2013
 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016