Terror und Vertreibung durch den IS

26. Februar 2015

Nach der Großoffensive der Koalition aus schiitischen Kämpfern und irakischen Regierungstruppen gegen die Kämpfer des "IS" kehren die Einwohner in Tikrit in ihre Häuser zurück. Polizeit und Armee haben nun die Aufgabe, die befreite Stadt vor Selbstmordattentätern und Terroranschlägen zu schützen. Gleichzeitig plant die Regierung weitere Vorstösse gegen die IS in Anbar und Nineveh voran. In Syrien, nahe Damaskus, besetzt die Terrormiliz seit Tagen das palästinensische Flüchtlingscamp Jarmuk. Die Bedingungen für die Menschen im Lager sind gemäss dem Uno-Hilfswerk UNRWA "verheerend". Die syrische Regierung plant nun, mit einer Attacke die Extremisten zu vertreiben. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" hat zuvor die Kontrolle über die zusammenhängenden Gebiete im Nordosten Syriens und entlang des Euphrats bis in den Irak erkämpft. Der IS tyrannisiert die Bevölkerung in den besetzten Gebieten mit Steinigungen, Hinrichtungen, Geiselnahmen und Folter. Hunderttausende flüchten in die umliegenden Länder. Die Gotteskrieger inszenieren sich in Gewaltvideos, mit denen junge Dschihadisten aus aller Welt für die Terrorgruppe geworben werden.

 

Dschihadisten hassen Homosexuelle

IS-Schergen töten immer wieder Schwule und stellen die Gräueltaten ins Netz. Doch auch andere islamische Staaten stellen Homosexualität unter Strafe.   

Kobane, eine rebellische Stadt

Direkt an der türkischen Grenze liegt Ain al-Arab, wie ihre Bewohner sie nennen. Sie ist nicht nur die dritte kurdische Stadt in Syrien, sie ist vor allem ein Symbol des Widerstandes gegen den „Islamischen Staat“. Wir blicken zurück auf die Ereignisse in der hart umkämpften Stadt.

Interaktive Karte hatra

Syrien und Irak - Verbrechen gegen das Weltkulturerbe

Syrien und der Irak sind Wiegen der Hochkulturen. Aber seit in diesen beiden Länder Krieg tobt, wird das wertvolle Erbe von allen Kriegsparteien geplündert und zerstört. Nun bittet das Ministerium für Altertum die internationale Gemeinschaft um Hilfe.

Kultur, Irak, Syrien

Europa, Feind des IS

Europa – der Feind des IS

Junge Leute, die sich zum Dschhadismus berufen fühlen, bedrohen Europa.
Bonusvideos Jérôme Fritel

Jérôme Fritel über "IS -Die Wirtschaftsmacht der Gotteskrieger"

Der Journalist Jérôme Fritel hat an den Grenzen des vom IS kontrollierten Gebietes recherchiert. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen. 

Internationales, Irak

Imam

Chalghoumi: Ein Imam gegen die Terrormiliz IS

ARTE Journal - In Kairo haben die wichtigsten Geistlichen der islamischen Welt über die Frage wie der Islam gegen den Extremismus vorgehen kann, debattiert. Auch der wohl bekannteste Imam Frankreichs, der Imam von Drancy, war dabei. 

Internationales, Ägypten

Expired Rights

Der unaufhaltsame Vormarsch der ISIL im Irak

Bagdad wirkt wie gelähmt: Die Menschen haben Angst vor der Blitzoffensive der ISIL-Rebellen, die der Hauptstadt unaufhaltsam näher rücken. Die USA wollen Soldaten schicken.

Internationales

Expired Rights

Wer sind die Peschmerga?

ARTE Journal - Die Peschmerga kämpfen im Nordirak gegen die IS-Islamisten. Wer sind die irakisch-kurdischen Freiheitskämpfer? Was wollen sie? 

Politik, Irak

Expired Rights

US-Luftangriffe zur Rettung der Jesiden im Irak

Die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ setzt ihre Angriffe im Norden Iraks fort. Nach den Schiiten und den Christen sind es nun die kurdischen Jesiden, die vor den Islamisten fliehen. Die US-Luftwaffe hat nun ihre Stellungen angegriffen.

Internationales, Irak, Syrien, Vereinigte Staaten Von Amerika

Mossul

Vater Najeeb rettet das christliche Erbe im Irak

Nach der Verwüstung des Museum im nordirakischen Mossul durch die Terroristen des IS, zeigen wir Ihnen hier noch einmal unsere Reportageserie über den Priester Najeeb, der sich in Erbil um das bedrohte Kulturerbe des irakischen Christen kümmert.     

Kultur

Ein kleines ABC des Dschihads

Was ist eigentllich der Unterschied zwischen einem Ultrafundementalisten, einem Dschihadisten und einem Islamisten? ARTE Info hat den Politologen und Islam-Spezialisten Olivier Roy nach einem kleinen Dschihad-Lexikon gefragt.

compo_irak-02.jpg

Interessengruppen im Irak

Im Irak gibt es viele verschiedene Völkergruppen. Aber wer ist wer? Was sind Sunniten? Was sind Schiiten? Wie unterscheiden sich die einzelnen ethnischen und religiösen Gruppen? ​Die Antwort finden Sie hier.

Internationales, Politik

Die dschihadistische Weltkarte

Von Mauretanien bis nach Indonesien: dschihadistische Bewegungen gibt es in zahlreichen Ländern rund um den Globus. Einige haben Al-Qaida, andere dem Islamischen Staat die Treue geschworen. ARTE Journal gibt einen Überblick. 

Square Idee
Terrorismus: In der Falle?

Terrorismus und Islam: Inwieweit beeinflussen Geschichte, Politik und Soziologie die Entscheidung junger Menschen, für den Dschihad zu kämpfen? Diese Frage diskutieren Historiker und Nahost-Experten Pierre-Jean Luizard sowie die Soziologin Nécia Kelek.

ISIL – Der Traum eines islamistischen Staates

Die irakische Armee scheint machtlos gegenüber den Gotteskriegern der ISIL. Aber wer verbirgt sich hinter dem Kürzel? ARTE Info hat die Antworten.

Islamischer Staat: ein wirkungsloser Militäreinsatz?

Was spricht für, was gegen ein militärisches Eingreifen im Irak? ARTE Info hat zwei Nahost-Experten nach ihrer Einschätzung gefragt. 

Das Erdöl, das zusammenschweißt

Die Ankunft der Dschihadisten destabilisiert die Lage in der Autonomen Region Kurdistan im Irak, die seit jeher die Unabhängigkeit von Bagdad anstrebt. 

Syrien und Irak: Ihr Weg ins Kalifat

Zur großen Überraschung der ganzen Welt gelang es Al-Qaida-Anhängern zwischen Syrien und dem Irak ein Kalifat zu errichten, mit Hilfe von Waffengewalt und Terror…