Stößt Europa an seine Grenzen?

9. Juni 2015

Die EU erlebt derzeit die größte Flüchtlingswelle seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. 50 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht vor Krisen, Kriegen und Naturkatastrophen. Die Staatengemeinschaft scheint mit dem Druck auf ihre Tore überfordert. Fremdenfeindlichkeit nimmt zu. Aber auch die Europäer selbst wandern wie nie zuvor. Millionen Menschen, vor allem aus Ost- und Südeuropa verlassen Familie und Freunde in Richtung Westen und Norden. Der Themenabend „Die neue Völkerwanderung“ zeigt Probleme und Lösungsansätze in Ländern auf, in denen Migration zum Alltag geworden ist. Die Dokumentation „Gelobte Länder“ verfolgt anhand von Archivbildern die Geschichte der Einwanderer nach Europa von den 50er Jahren bis heute. Unser Dossier nimmt Sie mit zurück zu den Anfängen des Schengener Abkommens, porträtiert Migranten und Dagebliebene, Flüchtlinge und Helfer. Reportagen zeigen den harten Weg, den vielen Flüchtlinge zurücklegen, um ihren Traum von Europa zu verwirklichen. Grafiken illustrieren ihre Rechte und Ziele und zeigen etwa, ob „Sozialtourismus“ wirklich so einfach ist. 

Europas Völkerwanderung: Zahlen, Daten, Fakten

Welche Menschen verlassen am häufigsten ihr Land? Wohin gehen sie? Und welche Rechte haben die Völkerwanderer?

Die Flucht nach Europa Schengen_Yasser

Lebensgefahr und Hilfsversuche

Immer mehr Flüchtlinge versuchen über die Grenzen in die EU zu gelangen. Hinter den Zahlen stehen Einzelschicksale. 

Europa, Europäische Union

20.15
Dienstag, 14. Februar

Die neue Völkerwanderung

Menschen bewegen sich frei in Europa – ohne Kontrollen passieren sie die Grenzen – reisen, arbeiten, leben. Die Freizügigkeit ist eine der Grundfesten der europäischen Idee. Groß waren die Visionen, als das Abkommen im luxemburgischen Grenzort Schengen 1985 unterzeichnet wurde. Nun, 30 Jahre später, ist das Europa von damals ein anderes. Anlass für eine Bilanz.

Schengen_Krankenwagen

Wer bleibt, verblutet?

In Osteuropa kehren immer mehr Ärzte ihrem Land den Rücken zu. Für die Kliniken dort hat das schwere Folgen.   
Expired Rights

Fremdenfeindlichkeit in Europa - Was tun?

Mit dem Andrang der Zuwanderer steigt in Europa auch die Angst vor einer Bedrohung. Was kann man dagegen unternehemen? THEMA hat mit Dieter Thränhardt, Fatou Dioime und Aydan Özoguz gesprochen.

Gesellschaft

Eine Flüchtlingsquote für Europa?

In der heute verabschiedeten europäischen Migrationsagenda sieht die EU-Kommission unter anderem eine gerechtere Verteilung der Flüchtlinge per Quote, Militäroperationen auf See und die Rückführung illegaler Flüchtlinge vor. Vielen EU-Staaten ist vor allem die Quotenregelung ein Dorn im Auge.

20.50
Dienstag, 9. Juni

Gelobte Länder

Der Dokumentarfilm beruht auf dem Buch "Die Eingewanderten. Toleranz in einer grenzenlosen Welt" des niederländischen Soziologen Paul Scheffer und erzählt die Geschichte der Einwanderung in Europa von den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts bis heute in Form einer Montage von Archivbildern. Der Film kommt dabei ohne Kommentar aus und lässt die Bilder für sich sprechen.

Chronologie
Schengen 30 Jahre danach

Vor 30 Jahren hat Europa den ersten Schritt gesetzt: hin zur Schaffung eines gemeinsamen Raumes, in dem EU-Bürger sich frei bewegen können.

Yourope
Europa grenzenlos?

Während die EU ihre Grenzen nach innen immer durchlässiger macht, zementiert sie ihre Außengrenzen. Was macht das mit uns Europäern?

panneau

Kleine Geschichte des Schengen-Abkommens

Das "Schengen-Abkommen" zum freien Personen-Verkehr in Europa wird am Sonntag 30 Jahre alt. Zum Geburtstag werden die Stimmen lauter, die wieder mehr Kontrollen an den Grenzen fordern.

Politik, Europäische Union

Yourope
Europa und die Flüchtlinge - Die auf ewig ungelöste Frage?

Knapp 220.000 Menschen kamen 2014 allein auf dem Seeweg nach Europa, 3500 starben auf der Suche nach einem besseren Leben. "Yourope" sucht nach Ideen, um das Flüchtlingsproblem wenigstens lindern zu können.

ARTE Reportage
Europa: Inschallah - so Gott will…

Von der der türkischen Hafenstadt Mersin schleusen die Menschenschmuggler Frachter mit hunderten Flüchtlingen an Bord auf die gefährliche Fahrt übers Mittelmeer in Richtung EU.

Yourope
Wie offen ist Europa?

Europa erlebt einen Flüchtlingsansturm, der seinesgleichen sucht. Mehr als eine halbe Million Flüchtlinge kamen im vergangenen Jahr an den europäischen Außengrenzen an. Vor welche Probleme stellen sie uns?

Flüchtlingsströme im Mittelmeerraum

Das UN-Flüchtlingshilfswerk spricht vom "schlimmsten Massensterben, das jemals im Mittelmeer gesehen wurde". Ursachen, Folgen und Lösungsansätze in unserer Infographie.

 

Reportage - ARTE Journal
Lampedusa: Frontex übernimmt

Seit dem ersten November hat die EU die Seeüberwachung im Mittelmeer übernommen. Nach der Tragödie von Lampedusa retteten die Italiener mit der Mare Nostrum-Mission 150000 Flüchtlinge.

Interview - ARTE Journal
"Triton ist eine Operation zur Überwachung der Grenzen, nichts weiter."

Ab November soll die Frontex-Operation "Triton" Italien bei der Überwachung seiner Küstengewässer helfen. Gipsy Beley, Beauftragte für europäische Angelegenheiten der ONG Cimade, dazu im Interview.

Reportage - ARTE Journal
Gescheiterte Flüchtlingspolitik

Täglich versuchen Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen. Die Überfahrt ist riskant, viele sterben, einige werden von der italienischen Marine gerettet. Die EU hat auf das Problem noch immer keine Antwort.