Hiroshima - 70 Jahre danach

31. Juli 2015

Innerhalb von Sekunden löscht eine Atombombe am 6. August 1945 die Stadt Hiroshima aus. Über 100.000 Menschen kommen ums Leben, viele sterben in den Monaten und Jahren darauf an den Folgen der Strahlenbelastung. Der Abwurf der Nuklearbombe über Hiroshima markiert das Ende des Zweiten Weltkriegs und zugleich den Beginn des Atomzeitalters. Wo stehen wir heute, siebzig Jahre später? ARTE widmet dem Ereignis einen Themenabend. Der Dokumentarfilm „Count-Down in ein neues Zeitalter: Hiroshima“ zeichnet die wichtigsten Ereignisse vor, während und nach der Explosion der Atombombe nach. Der Film "John von Neumann - der Denker des Computer-Zeitalters" porträtiert den Mathematiker und Mitentwickler der Atombombe und wirft die Frage der Ethik in der Wissenschaft auf. Am Ende des Abends erzählt der Film "The man who saved the world" die Geschichte von Stanislaw Petrow, dem Mann, dem es gelang, 1983 einen nuklearen Holocaust zu verhindern.

Entdecken Sie in diesem Dossier unsere interaktive Webdoku über die Hibakushas, die letzten Überlebenden des Atomangriffs auf Hiroshima, ein Dossier über das Element Uran von ARTE Future und eine Übersicht über die weltweite Verbreitung der Atomwaffen heute. 

 

08.55
Dienstag, 11. August

Count-Down in ein neues Zeitalter: Hiroshima

Die Atombombe, die 1945 auf Hiroshima fiel, tötete mehr als 100.000 Menschen und symbolisierte das Ende des Zweiten Weltkriegs, aber auch den Beginn des Atomzeitalters. Der Dokumentarfilm schildert die Ereignisse vor, während und nach der Detonation und erzählt anhand von Berichten der letzten Überlebenden die Geschichte dieses Wendepunktes mitten im 20. Jahrhundert.

Radioaktive Begegnungen in Hiroshima

Am 6. August 1945 zerstörte eine Atombombe die Stadt Hiroshima. Siebzig Jahre später haben wir in der mittlerweile lebendigen Stadt einige Überlebende wiedergetroffen: die Hibakushas.

"Es steht nicht gut um die nukleare Abrüstung"

70 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki ist die Welt immer noch nicht frei von nuklearen Waffen. Dabei ist seit 1968 Abrüstung das erklärte Ziel der Weltgemeinschaft. ARTE zieht Bilanz.  

ARTE Future
Wissenschaft und Ethik, 70 Jahre nach Hiroshima

Seit dem 2. Weltkrieg stellen aktuelle wissenschaftliche Anwendungen wie Drohnen oder Gentechnik uns vor immer neue ethische Fragen. Sind Wissenschaftler verantwortlich für die späteren Verwendungsformen ihrer Entdeckungen?

23.30
Dienstag, 4. August

The Man Who Saved the World

Der Dokumentarfilm erzählt die wahre Geschichte über einen Mann, der einen nuklearen Holocaust zu verhindern wusste. Der frühere Oberst der sowjetischen Armee Stanislaw Petrow hatte 1983 für ein paar entscheidende Minuten das Schicksal der Welt in seiner Hand.

Atomwaffen weltweit

Die Nuklearwaffen, die weltweit im Umlauf sind, werden weniger, aber auch moderner. Ein Überblick.

ARTE Future
Uran - ein Metall wird zur Bombe

Der Abwurf der Atombomben  über Hiroshima und Nagasaki zeigt, welche Zerstörungskraft Uran besitzt. Man kann die ungeheure Energie des chemischen Elements aber auch sinnvoll nutzen...