Gegen den Strom

Yourope - Samstag, 10. Dezember 2016 - 14:00

Länder: Europäische Union

Tags: Flüchtlingskrise, Europäische Union, Kreativität

Europa steht in der Kritik wie selten zuvor.  Zu wenige Reformen, zu langsam, zu uneinig. Warum? Weil es in vielen Ländern an moderner Bürokratie, Beweglichkeit, guten Ideen und inzwischen leider auch am Glauben an das Gemeinschaftsprojekt mangelt.

Samstag, 10. Dezember

14.00

Yourope

Gegen den Strom

Dabei gibt es überall auf dem Kontinent kreative Köpfe, die Lösungen für einige der akuten Aufgaben parat haben:  Eine spanische Gemeinde setzt beispielsweise Maßstäbe im E-Gouvernment. Die gesamte Behördenkommunikation wird per Twitter abgewickelt, selbst die Kehrmaschine des Ortes kann von den Bürgern jederzeit angetwittert werden, wenn sie eine verdreckte Straße entdecken. Der Bürgermeister ist sowieso ständig per Twittter erreichbar.

Ein weiteres massives Problem: Die Integration von Millionen Flüchtlingen und Migranten. Erste und zugleich größte Hürde: Die Sprachbarriere. Ein ehemaliger britischer Investmentbanker will Flüchtlingen in gerade einmal sechs Wochen die Sprache des Landes beibringen, in dem sie angekommen sind. Dafür hat er ein revolutionäres Konzept entwickelt und bereits erfolgreich umgesetzt.

Yourope präsentiert Europas Querdenker.

Unsere Beiträge

 

Europas Querdenker: 

Ignaz Semmelweis, Andy Warhol, Albert Einstein: Yourope erklärt, warum diese Querdenker zeitlebens nicht verstanden wurden. 

 

Yourope - Faktencheck
Querdenker Querdenker Querdenker

 

 

Zuletzt geändert am 9. Dezember 2016