Gaza: Sterne gegen Krieg

ARTE Reportage - Samstag, 15. Oktober 2016 - 17:05

Länder: Israel

Tags: Gazastreifen, Astrophysik

Der Himmel über Gaza macht vor allem Kindern Angst, wegen der Kampfflugzeuge – dass dort nachts die Sterne leuchten, das haben viele vergessen…

Les étoiles de Gaza
Gaza: Sterne gegen Krieg Ein Professor gab seinen guten Posten in den USA auf, um den Menschen in Gaza die Geheimnisse des Weltalls zu erklären…   Gaza: Sterne gegen Krieg

 

Der Astrophysiker Suleiman Baraka ist aus den USA zurückgekehrt, um den Menschen im Gazastreifen die Sterne zu erklären. Das klingt verrückt, aber wie so manche andere verrückt klingende Idee ist sie genial und hilft vielen Menschen, vor allem Kindern und Jugendlichen. Baraka hat in vielen Vorträgen über die Mysterien am Himmel gesprochen, über die Milchstraße, die Sternzeichen und die Sonnenflecken. Er schmuggelte im Diplomatenkoffer Teleskope ein, davon gibt es jetzt immerhin drei in ganz Gaza – und er animierte Kinder und Jugendlichen, sich zu treffen, Clubs zu gründen, um das Weltall zu erforschen. In den Himmel schauen und zu wissen, dass dort nicht nur Kampfflugzeuge mit Bomben im Bauch lauern, sondern die Geheimnisse des Universums – das bringt Baraka den Menschen in Gaza bei...

 

von Thomas Dandois und Alexandra Kogan – ARTE GEIE / Memento – Frankreich 2016 - Wiederholung

Gibt es glückliche Kinder in Gaza?

Interview mit Thomas Dandois

Zuletzt geändert am 26. Juli 2017