Gaza: Ist das ein Leben?

ARTE Reportage - Samstag, 22. Juli 2017 - 16:50

Länder: Palästina

Tags: Gaza, zerbrochene Familien

Bei den Luftangriffen der israelischen Armee im Gazastreifen starben nach einem offiziellen Bericht der UNO 1.462 Palästinenser, unter diesen Toten waren ein Drittel Kinder. Viele Familien verloren ihre Angehörigen. Drei Jahre danach fuhren die ARTE-Reporter zurück nach Gaza, um mit den Überlebenden zu sprechen, über ihre Trauer und ihre Erinnerungen an die Toten. Wie lebt man weiter, wenn die Ehefrau und die Kinder gestorben sind, die Eltern, die Großeltern, Brüder und Schwestern? Der Gazastreifen ist heute wie ein Gefängnis für die Mehrheit der Palästinenser, die dort leben müssen und nicht raus können.

Unsere Reporter haben versehrte Familien in ihrem Alltag begleitet, für diese Reportage und eine Webdokumentation.

Gaza: la mer ne veut plus de moi
Gaza: Ist das ein Leben? Nach dem Beschuss durch palästinensische Raketen schlug Israel im Juli 2014 mit einer großen Offensive zurück… Gaza: Ist das ein Leben?

Von Ala Qandil, Anne Paq, Michał Grosz, Ezz Zanoun, Dylan Collins - ARTE GEIE / Prime Consulting - Poland

 

 

Zur Webdokumentation

Geschichten von Familien, deren Leben während der israelischen Offensive auf den Gazastreifen im Jahr 2014 zerstört wurden.

Zuletzt geändert am 26. Juli 2017