Flüchtlingskinder: Alleine nach Europa

7. Februar 2017

Im September 2016 waren 51.000 unbegleitete, minderjährige Jugendliche für Betreuungs- und Jugendhilfemaßnahmen in Deutschland registriert. Die meisten von ihnen kommen aus Afghanistan, Syrien und dem Irak. In Deutschland sind sie am Ziel ihrer Reise angekommen. Doch viele schaffen es nicht hierher. Sie gehen auf der gefährlichen Reise verloren, verschwinden vom Radar der Behörden.

THEMA beschreibt in dem Dokumentarfilm "Auf der Flucht – Kinder spurlos verschwunden" das Schicksal minderjähriger Migranten: in der spanischen Enklave Malilla, im griechischen Idomenie, auf Sizilien oder Rom und in Deutschland: Mit welchen Problemen sind diese Jugendlichen konfrontiert? Was sind ihre Träume?

Erfahren Sie in unserem Dossier mehr über die Traumata dieser Kinder, die größtenteils vor Krieg und Gewalt in der Heimat fliehen.

Der Dokumentarfilm
Auf der Flucht - Kinder spurlos verschwunden

Minderjährige Flüchtlinge ziehen unbegleitet und ohne Schutz durch Europa. Vielen sind aus Aufnahmestellen ausgerissen oder nie registriert worden.

Reportage Flüchtlingskinder in Italien

Wie hilft Italien den Flüchtlingskindern?

Immer mehr Einwanderer erreichen Europa über Italien. Unter ihnen sind tausende Minderjährige, die leichte Opfer für Menschenhändler sind. In Rom versucht ein Verein ihnen zu helfen.

Internationales

Vox Pop Le casse tête des mineurs isolés

Wohin mit minderjährigen Flüchtlingen?

Unter den Flüchtlingen, die derzeit nach Europa strömen, sind immer mehr allein reisende Jugendliche und Kinder. 

Gesellschaft

ARTE Reportage
Irak: Die Kinder von Mossul

Wie soll man das vergessen können, die Steinigungen, die Erschießungen, die totale Willkür der radikalen Islamisten über Leben und Tod…

Integration durch Kultur
Jim Avignon: Street Art mit Flüchtlingskindern

Der deutsche Pop-Art Künstler Jim Avignon plant ein besonderes Street-Art-Projekt für Flüchtlingskinder.