Search form

Flucht nach Europa

D ie Flüchtlingswelle erreicht ein historisches Ausmaß. Seit dem Zweiten Weltkrieg waren nie so viele Menschen auf der Flucht, wie es gegenwärtig der Fall ist. Männer, Frauen und Kinder sehen sich dazu gezwungen, aus ihrer Heimat zu fliehen. Über vier Millionen Syrer haben ein Land verlassen, das durch den Bürgerkrieg völlig zerstört ist. Auch aus dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea oder dem Südsudan fliehen Menschen in Scharen, um anderswo eine sichere Bleibe zu finden. Europa reagiert auf die Flüchtlingsströme mit Abschottung und der Verschärfung von Sicherheitsmaßnahmen. Der Union gelang es bisher nicht, eine gemeinsame Asylpolitik zu definieren. In unserem Dossier finden Sie Artikel, Interviews, Reportagen, um die verschiedenen Aspekte der Flüchtlingskrise besser zu verstehen. Wo liegen die Probleme und die politischen Herausforderungen für Europa? Und welche Lösungsansätze gibt es?
reloc-refugies.jpg

Von Athen nach Frankreich - die Umsiedlung von Flüchtlingen

Das europäische Programm zur Umsiedlung der Flüchtlinge ist für viele, die in Griechenland festsitzen, der einzige Weg nach Nordeuropa.

Internationales

Réfugies Calais Moreau

"Nirgendwo, in Frankreich..." von Yolande Moreau

La réalisatrice Yolande Moreau a passé une dizaine de jours dans les jungles de Calais et de Grande Synthe en janvier 2016.

Internationales

Europe Fin

Europa und die Flüchtlingskrise: Neue Ideen müssen her

Wie kann die Flüchtlingskrise bewältigt werden? Wer offeriert Lösungsansätze?

Politik

Die zehn Lösungsansätze der OECD
So könnte die EU die Flüchtlingskrise meistern

Arbeit, Wohnung, Bildung, Gesundheit: Zahlreiche lokale Initiativen in Europa haben die vorgeschlagenen Maßnahmen der OECD bereits erprobt.

Flüchtlingselend in Piräus

Flüchtlingsleid in Piräus

Heute besucht Papst Franziskus die griechische Insel Lesbos. Die Flüchtlinge in Griechenland fristen ein gefährliches, wenig hoffnungsvolles Dasein.

Europa

THEMA Spezial: Die Dokumentarfilme
Wie viele Flüchtlinge kann Europa aufnehmen?

Welche Herausforderungen brachte der Winter für die Flüchtlingshelfer? Und wie kann Europa in der Flüchtlingsfrage auf einen Nenner kommen? 

ARTE Reportage - in voller Länge sehen Réfugiés syriens : l’exil européen

Flucht von Syrien nach Europa

ARTE Reportage - Sechs Monate nach ihrer Flucht übers Meer trafen wir sie wieder, in den Niederlanden, in Schweden und in Deutschland.

Transitzonen vs. Einreisezentren

Die CSU/CDU fordert Transitzonen, die SPD ist dagegen. Dafür schlägt sie Einreisezentren vor. ARTE Info liefert Begriffserklärungen. 

Interview mit Nassauer

Flüchtlinge – Eine Schwächung Europas?

Der Friedensforscher Otfried Nassauer erläutert die geopolitischen Interessen, die zur heutigen Flüchtlingskrise geführt haben.

Internationales

360°-Reportage
Wasala – Ankommen

Täglich erreichen tausende Flüchtlinge Europa. In Wasala, einer 360°-Reportage erzählen einige von ihren Hoffnungen, ihren Ängsten und ihrem Alltag. 

Webserie
Von Damaskus ins Elsass

Sandra und Terry sind Ende des Sommers in Frankreich angekommen. Sie berichten von ihrem Alltag als syrische Flüchtlinge in einem elsässischen Dorf. 

Webdokumentation
Der Winter naht

Spielfeld. Jedem Österreicher ist der Name des Grenzorts bekannt. Während des Jugoslawien-Krieges strömten hier 90.000 Flüchtlinge, vor allem aus Bosnien, in das Land. Nun sind es vor allem Syrier, Iraker und Eritreer. 

Data
Nie zuvor gab es so viele Flüchtlinge und Vertriebene

Zusammen könnten all diese Menschen die sechsundzwanzigst-größte Nation der Welt bilden.

Deutschland/Frankreich im Vergleich
Asyl - in neun Punkten erklärt

Nach der Flucht erwartet die Migranten in Deutschland und Frankreich ein administrativer Hürdenlauf. ARTE Info beantwortet neun Fragen zum Asylverfahren.

Fünf Länder, sechs Flüchtlingscamps und 20 Künstler
Refugees - ein Multimedia-Projekt von ARTE Reportage

Zwischen 2014 und 2016 haben 20 Kinoregisseure, Fotografen, Schriftsteller und Comic-Zeichner sechs Flüchtlingscamps in fünf Ländern bereist und berichten auf ihre kreative Art und Weise von den Menschen in den Flüchtlingslagern.