Elfenbeinküste: Die bösen Kinder

ARTE Reportage - Samstag, 17. Juni 2017 - 16:40

Länder: Elfenbeinküste

Tags: Jugendgangs, Gewalt

« Mikroben » nennen sie die extrem gewaltbereiten Banden von 10- bis 18jährigen in Abidjan…

Côte d'ivoire : les "microbes"
Elfenbeinküste: Die bösen Kinder « Mikroben » nennen sie die extrem gewaltbereiten Banden von 10- bis 18jährigen in der Hauptstadt Abidjan… Elfenbeinküste: Die bösen Kinder

Seit der Krise nach der Wahl von 2010 streifen sie durch die Viertel Abidjans. Einige von ihnen sind ehemalige Kindersoldaten, die den Milizen in den Unruhen damals dienten, andere sind Waisen oder von zu Hause ausgerissen. Für die Behörden sind sie wie eine Epidemie, die die Bevölkerung bedroht, durch Diebstahl und Raub mit bisweilen extremer Anwendung von Gewalt. Die „Mikroben“ rechtfertigen sich damit, dass sie eben von irgendetwas leben müssten, da sie sich von allen verlassen fühlten. Unseren Reportern ist es gelungen, das Vertrauen der Banden zu erringen. Sie wollten verstehen, wie es dazu kommen kann, dass schon Kinder so tief in solche Abgründe rutschen und was man tun müsste, um ihnen zu helfen – bevor es zu spät ist…
 

von Aliénor Carrière und Claire Bargelès – ARTE GEIE – Découpages – Frankreich 2017