Umbruch auf dem Dach der Welt

30. Juni 2015

Am 10. März 2011 tritt der Dalai Lama von seinen politischen Ämtern zurück und widmet sich seither nur noch buddhistischen Kernfragen. Die politischen Aufgaben übernimmt fortan ein demokratisch gewählter Premierminister. Er soll auch die Verhandlungen mit China fortführen, um eine Lösung in dem seit mehr als 60 Jahren andauernden Territorial- und Unabhängigkeitskonflikt zu finden.

Was hat sich seit 2011 in der Tibetfrage getan? Hat der tibetische Premierminister auf der internationalen Schaubühne der Politik den gleichen Einfluss wie der Dalai Lama? Welche langfristigen Lösungsansätze kann es in dem Konflikt geben? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Film von Christian Pähler "Stunde Null auf dem Dach der Welt - Was kommt nach dem Dalai Lama?". Die Dokumentation "Kein Zuhause nirgendwo – Ein tibetisches Schicksal“ von Jocelyn Ford zeigt die Geschichte einer Tibeterin, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach China auswandert. Der Film "Kampf um Tibet" von Shi Ming und Thomas Weidenbach geht auf Chinas politische, ökonomische und strategische Interessen an Tibet ein. In diesem Dossier finden Sie außerdem eine Reportage über den Kampf junger Exiltibeter, einen Rückblick auf das Leben das 14. Dalai Lamas, und einen genaueren Blick auf die Rolle des spirituellen Führers der Tibeter.

20.55
Dienstag, 30. Juni

Stunde Null auf dem Dach der Welt - Was kommt nach dem Dalai Lama?

2011 tritt der Dalai Lama als politisches Oberhaupt Tibets zurück. Sein spirituelles Erbe scheint ungewiss, aber sein politischer Nachfolger steht fest: Es ist der völlig unerfahrene 42-jährige Lobsang Sangay. Der charismatische Exil-Tibeter aus Boston hat eine schwierigen Aufgabe: das Tibet-Problem endlich zu lösen und die Tibeter von der Tradition in die Moderne zu führen.

Im Exil wächst der Widerstand

In Spanien hat der Nationale Gerichtshof ehemalige Regierungsmitglieder Chinas wegen Völkermords verurteilt. Eingefädelt haben den Coup tibetische Aktivisten im Exil.

Drei Fragen an Kelsang Gyaltsen

Wie geht es mit Tibet weiter? Und ist ein Dialog mit China in Zukunft möglich? Interview mit Kelsang Gyaltsen, dem Sondergesandten des Dalai Lama in Europa.

Was ist eigentlich ein Dalai Lama?

Er ist weltweit bekannt, der Dalai Lama. Aber was verbirgt sich hinter diesem Titel? Und wie wird man zum spirituellen Führer der Tibeter ?

22.50
Dienstag, 30. Juni

Kampf um Tibet

Seit der Eroberung Tibets durch die chinesische Volksbefreiungsarmee im Oktober 1950 geht es in Tibet um handfeste politische, ökonomische und strategische Interessen der Machthaber in Peking. Doch davon erfuhr die Weltöffentlichkeit bislang kaum etwas. Die Dokumentation zeigt ein Bild von Tibets Geschichte und Zukunft, das es so noch nie zu sehen gab ...

Ein Leben für sein Volk

Tenzin Gyatso, der 14. Dalai Lama hat sein Leben dem tibetischen Volk gewidmet. Nun wird der Mann mit dem unermüdlichen Lächeln 80. Ein Rückblick.