Chinas Spione: Eine Nation auf dem Weg nach oben

18. Oktober 2016

Bis 2022 will China eine eigene bemannte Raumstation im All aufgebaut haben. Erst am 17. Oktober meldete das chinesische Staatsfernsehen, dass der sechste bemannte Weltraumflug erfolgreich gestartet sei und nun Experimente durchführen wird, um dem Ziel der eigenen Raumstation wieder einen Schritt näher zu kommen. Aber die Chinesen haben in Sachen technischer Fortschritt auch keine Hemmungen von den Kenntnissen anderer Staaten zu profitieren.

THEMA widmet sich in dem Film „Der tausendköpfige Drache“ der Frage, wie die Nation inzwischen zur zweitgrößten Wirtschaftsmacht der Erde wurde und geht vor allem auf den Aspekt der Wirtschaftsspionage ein. Der folgende Film zeigt, wie China im Zuge einer friedlichen Invasion den Russen Territorium in Sibirien abknapst. Und in dem letzten Film des Abends zeigt THEMA auf, das in China etwa vier Millionen Menschen in Arbeitslagern gezwungen werden, Produkte herzustellen, die auch für den europäischen Markt bestimmt sind.

ARTE Info zeigt das Chinas Ambitionen sich durch alle Bereiche zieht: von Dumping-Stahl bis hin zu einer Chinesischen Hollywood-Filmfabrik. Gleichzeitig zeigt ARTE Reportage die Konsequenzen dieses raschen Wirtschaftsaufschwunges für die Umwelt.

Der Dokumentarfilm
Der tausendköpfige Drache

Wirtschaftsspionage, Produktpiraterie, Einflussnahme und scharfe Kontrolle der exilierten Oppositionellen: China schreckt vor nichts zurück.

Vox Pop info_huawei2-2.jpg

Huawei: Der Spion aus China

Der chinesische IT-Riese Huawei will sich trotz des Vorwurfs der Cyberindustriespionage in Europa ausbreiten. Wie fraglich ist das?

Wirtschaft, Europa

ARTE Journal roboschine.jpg

Roboter: Die neuen Arbeitskollegen in China

Mein Freund, der Roboter? In China sehen das viele Arbeiter in den Fabriken nicht so.

Wirtschaft, China

ARTE Journal france-chine.jpg

China kauft Land, Frankreich ist besorgt

Erst in Afrika, jetzt in Frankreich: China versucht, weltweit Agrarflächen zu kaufen - aber mit welchem Ziel? 

Wirtschaft, China

Das Dossier zum THEMA-Film russie_chine_dossier.jpg

Chinas Expansionsgelüste

In China leben eine halbe Milliarde Menschen. Um sie zu versorgen, streckt das Reich der Mitte seine Fühler in die unterschiedlichsten Richtungen aus.

Internationales

23.05
Dienstag, 25. Oktober

Chinesen auf dem Vormarsch

Ostsibirien wechselte in der Geschichte mehrmals die Zugehörigkeit - war chinesisch, russisch und kurz auch in japanischer Hand. Heute siedeln sich erneut Chinesen an. Eine friedliche Invasion, die jedoch von Russlands diplomatischen Kreisen mit Besorgnis beäugt wird. Die Dokumentation beleuchtet die geopolitischen Hintergründe sowie das Gefahrenpotenzial für einen Konflikt.

Vox Pop
Dumping-Stahl aus China

Jedes Jahr treffen im Hafen von Antwerpen knapp 6 Millionen Tonnen Stahl aus der ganzen Welt ein, vor allem aus China. 

ARTE Journal china-studio.jpg

Hollywood made in China

Chinas reichster Mann pumpt Milliarden in die chinesische Filmindustrie. Das Ziel: Hollywood vom Thron zu stoßen. 

Kultur, China

ARTE Journal
Chinas Umweltschutzdilemma

China lebt von massiver Schwerindustrie. Diese bringt jedoch enorme Verschmutzung mit sich. Das Problem mit dem Umweltschutz ist: Eine Reduktion der Produktion würde der Wirtschaft schaden.

ARTE Reportage
China: Zuerst sterben die Flüsse…

Hunderttausende Fabriken leiten ihre giftigen Abwässer seit 20 Jahren ungeklärt in die Flüsse Chinas – vor allem im Osten wurden die Ströme zu gigantischen Abwasserkanälen für die größte Industriezone der Welt

ARTE Reportage
China: Und überall wird Wüste sein

China bezahlt einen hohen Preis für sein Wirtschafts-Wachstum und den zweiten Platz in der Weltrangliste: Die Wüsten dehnen sich aus und vernichten fruchtbares Land. 

00.00
Mittwoch, 26. Oktober

LAOGAI - Zwangsarbeit in China

In China existieren gegenwärtig etwa tausend Arbeitslager, in denen nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen mehr als vier Millionen Menschen eingesperrt sind. Viele Häftlinge sterben in den Lagern, deren Methoden an die der Nazis erinnern. In der Dokumentation geben ehemalige Häftlinge schockierende Einblicke in das Leben und die Arbeit im Lager.

Das Dossier zum THEMA-Film Laogai Home

Laogaï - Chinas System der Zwangsarbeit

In chinesischen Arbeitslagern produzieren etwa 4 Millionen Menschen Waren, die anschließend in unseren Kaufhäusern landen. 

Gesellschaft

Analyse
Wenn die chinesische Wirtschaft nach Luft schnappt

Nach dem Börsencrash des 12. Juni tut China alles in seiner Macht Stehende, um seine Wirtschaft wieder aufzurichten. ARTE Info erklärt, warum es zu diesem Wirtschaftsrückschlag kommen musste.