|

Berlin-Paris: Abschied vom Nachtzug

Länder: Deutschland

Tags: Nachtzug, Paris, Berlin, Deutsche Bahn, SNCF

Der Nachtzug von Berlin nach Paris lohnt sich angesichts der Billigflieger nicht mehr. So die Meinung der Bahn, alleiniger Betreiber der Zugverbindung. Hinzu kommt, dass die Wagen alt sind und dringend Investitionen getätigt werden müssten. Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich hat es Proteste gegen das Einstellen des Nachtszugs gegeben. Frankreich und Deutschland geben sich gegenseitig die Schuld für das Aus der Bahnlinie. Frankreich und die SNCF sagen, sie seien nicht zuständig, weil die Deutsche Bahn der Betreiber sei. Die widerum sagt, die Trassengebühren in Frankreich seien so hoch, dass sich der Zug trotz guter Buchungen nicht lohnt. Die Bahnmitarbeiter haben deshalb eine Petition gegen das Einstellen des Nachtzugs in die Wege geleitet, denn ihre Jobs sind bedroht. Sie haben die Unterstützung vieler Nachtreisender, denn diese einer Umfrage zufolge mehrheitlich, dass der Zug bleibt. Bei der letzten Bahnfahrt von Berlin nach Paris war Nathalie Daiber mit an Bord.

Das Ende des Nachtzugs Berlin-Paris

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016