ARTE Reportage

Search form

ARTE Reportage

1 September 2014

Aktuelle europäische und internationale politische Themen und Herausforderungen, ergänzt durch historische Erläuterungen und geopolitische Analysen. ARTE Reportage berichtet über die Fakten und die menschlichen Verhältnisse, die sich hinter diesen Fakten verbergen.  Durch die Sendung führen abwechselnd Andrea Fies und William Irigoyen, jeden Samstag um 17.05 Uhr.

Inhalt der Sendung

Samstag 25. Oktober um 17.05 Uhr

 

Syrien und Irak: Ihr Weg ins Kalifat

Zur großen Überraschung der ganzen Welt gelang es Al-Qaida-Anhängern zwischen Syrien und dem Irak ein Kalifat zu errichten, mit Hilfe von Waffengewalt und Terror…  

 

Griechenland: Scharia – im Herzen der EU

Ausgerechnet im Land des Ursprungs der europäischen Demokratie leben Dutzende Dörfer streng nach dem furchterregenden Gesetz des Korans… 

 

"Wort für Wort" mit Laurent Gaudé

Nach seiner Rückkehr aus dem Lager von Kawergosk in irakisch-Kurdistan erinnert sich Laurent Gaudé der Tage, die er mit den Flüchtlingen verbracht hat. "Eine Erfahrung, die mich hat altern lassen"...

 

Internationales, Politik

ARTE+7 artereportage_logo_hd_1.jpg

ARTE Reportage (wieder)sehen

Sendung verpasst ? Sehen Sie die letzte Sendung von ARTE Reportage hier kostenlos sieben Tage lang online.

Die Sendung (wieder)sehen

Die bimediale Serie von ARTE Reportage
Refugees - Ein neuer Blick auf die Flüchtlingscamps

Nepal, Irak, Libanon, Tschad. ARTE Reportage gibt 16 Künstlern Gelegenheit, Flüchtlingslager in verschiedenen Regionen dieser Welt aus ihrem ganz persönlichen Blickwinkel zu zeigen. Über einen Zeitraum von vier Monaten begleiten Teams aus jeweils einem Filmemacher, einem Schriftsteller, einem Fotografen und einem Comic-Autor das Leben der Menschen in vier verschiedenen Lagern.