ARTE Journal Junior - 30. August

Hallo, willkommen beim ARTE Journal Junior. Diese Woche lernen wir Akeel aus New Orleans kennen. Und zum Sommerende schauen wir uns zwei Sportarten genauer an. Zuerst besuchen wir autistische Kinder, die in Südfrankreich surfen. Dann machen wir uns auf Richtung Iran, wo immer mehr Leute Skateboard fahren.

ARTE Reportage - in voller Länge sehen
Nie wieder Katrina?

Zehn Jahre nach dem Wirbelsturm besinnen sich die Menschen auf die Ursachen der Überschwemmung: die jahrzehntelange Vernichtung von Sümpfen und Schwemmland durch die Ölindustrie.

tourisme-extreme.jpg

Extremtourismus in Sankt Petersburg

Sankt Petersburg liegt einem zu Füßen. Es ist eine sehr riskante Form des Tourismus, die in der russischen Stadt angeboten wird - einen Gang über die Dächer der Stadt.

Kultur

best-of-sem35_va_02.jpg

Das "Best of ARTE Journal" vom 22. bis 28. August

Diese Woche zeigen wir die erstaunliche Geschichte der „empörten“ Bürgermeisterinnen von Madrid und Barcelona, die nationalistische Propaganda in der Ukraine und ein bemerkenswertes Projekt mit Obdachlosen in São Paulo.

Internationales

29. August 2015

ARTE Journal

ARTE+716 minutes

30. August 2015

ARTE Journal

19.15

Berlins Gentrifizierung im Theater

Das Kottbusser Tor ist das Epizentrum der Gentrifizierung in Berlin. Das Theaterkollektiv „Copy & Waste“ hat hier die Frage gestellt, wie die Stadt aussehen soll, in der man leben möchte.

Rudi Meisel und seine "Two Germanys"

Rudi Meisel bereiste als einer der wenigen westdeutschen Fotografen die DDR. Die Ausstellung "Two Germanys" im C/O Berlin stellt diese Aufnahmen nun erstmals seinen Fotos aus der BRD gegenüber.

Unsere Kulturserie der Woche
Eric Antoine, der unbewegte Fotograf

Nach Reisen rund um den Globus als Fotoreporter beschloss Eric Antoine eines schönen Tages, nur noch seine unmittelbare Umgebung zu fotografieren. Wir begleiten den Fotografen bei seiner ungewöhnlichen Arbeit.

Dossier - Flüchtlinge Wien Lastwagen

Tote Flüchtlinge in Kühllastwagen

Auf einer Autobahn in der Nähe von Wien werden in einem verlassenen Kühllastwagen die Leichen von 71 Flüchtlingen entdeckt. Während die mutmaßlichn Schlepper in Ungarn verhaftet werden, diskutiert die Politik über die richtige Reaktion auf die Tragödie.
Obdachlose

Obdachlose für Obdachlose

ARTE Journal - Die brasilianische Wirtschafsmetropole São Paulo hat ein ungewöhnliches Pilotprojekt gestartet: Obdachlose sprechen mit Obdachlosen über deren Bedürfnisse, damit die Stadt ihre Sozialpolitik besser ausrichten kann.  

Gesellschaft

Das CO2 Geschäft

Das Geschäft mit dem CO2

Das Kyoto-Protokoll soll den Ausstoß klimaschädlicher Emissionen verringern. Unternehmen in Russland und der Ukraine konnten nun Geld verdienen, indem sie mehr Treibhausgase ausstießen – völlig legal.

Umwelt

Momentaufnahmen

(28.08.2015) Die Demonstrationen wegen der Müllkrise im Libanon, die Flüchtlingskrise in Europa und eine iberische Geburtshelferkröte - das sind einige unserer Momentaufnahmen der Woche.  

Dossier - Jemen Arabische Allianz Jemen

Saudische Bodentruppen betreten den Jemen

Erstmals im Jemen-Konflikt haben Bodentruppen der saudischen Militärallianz jemenitisches Gebiet betreten. Im bitterarmen Land liefern sich die schiitischen Rebellen und Verbündete des nach Saudi-Arabien geflohenen sunnitischen Präsidenten seit Monaten blutige Gefechte. Unser Dossier.

Interview
Das Darknet: Hort der Kriminalität oder Bastion der Meinungsfreiheit?

Das "Darknet" ermöglicht den Handel mit Drogen, bietet aber auch Anonymität für Kritiker, Whistleblower und Regimegegner.

Dossier - Flüchtlinge
Massenwanderung auf der Balkanroute

Am Wochenende haben die mazedonischen Behörden die Grenze zu Griechenland wieder geöffnet. Seither sind über 7.000 Flüchtlinge nach Serbien weitergereist, wo am Grenzort Miratovac ein zweites Aufnahmelager eröffnet wurde.

Die Empörten: Von der Straße zur Macht

Noch vor einem halben Jahr war Ada Colau in Spanien so gut wie unbekannt. Die 41-jährige ehemalige Hausbesetzerin wurde im Mai zur Bürgermeisterin von Barcelona gewählt. Ähnlicher Erfolg für Manuela Carmena in Madrid.

Rückzug aus Gaza, zehn Jahre danach

Im Sommer 2005 wurden über 6.000 Siedler aus dem Gazastreifen evakuiert, ihre Siedlungen wurden vom israelischen Staat zerstört und das Land an die Palästeninser zurückgegeben. Chronologie, Analyse, Zeugenberichte: ARTE Info sieht sich zehn Jahr später die Konsequenzen des Abzugs an. 

 

 

Mammon - Eine Reise durch das Geldsystem

Ein Leben ohne Geld wäre für uns heute unvorstellbar. Aber wie ist Geld eigentlich entstanden? Welche Formen kann es annehmen? Und was sind seine mächtigen und potenziell zerstörerischen Kräfte? 

Areva & Uramin: Eine Zeitbombe der französischen Atomindustrie

Unsere Recherche zum UraMin-Skandal führt uns auf ein Minenfeld voller mächtiger und oft zwielichtiger Akteure, die mit verdeckten Karten ihr dubioses Spiel treiben.

Operation Klima

Hast du auch deinen Lieblingsort in der Natur? Er könnte vom Klimawandel bedroht sein. Setz dich für ihn ein und nehme an unserem Dokumentarfilm teil. 

Um die Zukunft zu ändern, hier klicken

Wie geht es weiter mit dem Online-Tracking? Für die letzte Folge von Do Not Track haben wir die Daten aller registrierten Nutzer analysiert und drei Zukunftsprognosen ermittelt. 

Radioaktive Begegnungen in Hiroshima

Am 6. August 1945 zerstörte eine Atombombe die Stadt Hiroshima. Siebzig Jahre später haben wir in der mittlerweile lebendigen Stadt einige Überlebende wiedergetroffen: die Hibakushas.

Tagebücher einer Revolution

Drei junge Syrer dokumentieren für uns in selbst gedrehten Video-Tagebüchern ihr Leben in der Revolte.

Vier Monate, vier Camps
Refugees - ein Multimedia-Projekt von ARTE Reportage

Eine andere Sichtweise auf die Flüchtlingsproblamatik: von September bis Dezember 2014 haben Kinoregisseure, Fotografen, Schriftsteller und Comic-Zeichner von den Menschen in den Flüchtlingslagern erzählt.

Ein interaktiver Finanzkrimi

Held oder Selbstdarsteller? Der Bankangestellte Hervé Falciani versetzte er dem Schweizer Bankgeheimnis den Todesstoß.