Dossier - Whistleblower
Neuseelands "Orwellsche Zukunft"

E-Mails, Telefongespräche oder Social Media Nachrichten: Neuseelands Geheimdienst soll im großen Stil seine Nachbarinseln ausspioniert haben. 

Interview Nicolas Hénin

"Jihad Academy" von Nicolas Hénin

Als Reporter bei ARTE und „Le Point“ verbrachte Nicolas Hénin einen Großteil seiner Karriere zwischen dem Irak und Syrien. 2014 wurde er fast ein Jahr lang gefangen gehalten. In seinem Buch „Jihad Academy“ erhebt er Vorwürfe, vor allem gegen den Westen.

Internationales, Frankreich

society

"Society" - entgegen dem Trend

In Zeiten massiven Auflagenrückgangs und schwindender Werbe-Einnahmen bringt die Gruppe "So Press" das Magazin "Society" an den Start. Das Magazin will den etablierten französischen Newsmagazinen Konkurrenz machen.

Kultur, Frankreich

Hongkong und seine ungeliebten Chinesen

Hongkong und die ungeliebten Chinesen

ARTE Journal - Zwischen den Hongkongern und den Festland-Chinesen besteht weiterhin eine tiefe Kluft. Die wachsende Wut gegen konsumhungrige Chinesen ist besonders bei radikalen Gruppen ausgesprägt.

Gesellschaft, China

6. März 2015

ARTE Journal

19.10

6. März 2015

ARTE Journal

ARTE+716 minutes

6. März 2015

28 Minuten

ARTE+741 minutes

Ringbahn-Literatur

Im Februar haben sich sieben Autoren unterschiedlicher Nationalität daran gemacht, dem Berliner S-Bahn-Ring literarische Denkmäler zu setzen.

Außerirdische Intelligenz in Paris

Stanislaw Lem Roman "Solaris  wirdin Paris als Oper auf die Bühne gebracht. Der Komponist Dai Fujikura sowie der Regisseur und Choreograf Saburo Teshigawara haben unserer Reporterin Frédérique Cantu das Werk vorgestellt.

Musik statt Mafia

Musizieren gegen die Mafia. Im sizilianischen Catania werden Kinder schon sehr früh an die Musik herangeführt. Mit diesem Erziehungskonzept wollen die Initiatoren die Kinder aus dem Einflussbereich der Mafia heraushalten.

Dossier - Ukraine Ukraine Debalzewe

Ein Rebell wird Bürgermeister

ARTE Journal - Mitte Februar nahmen die prorussischen Separatisten die Stadt Debalzewe im Osten der Ukraine ein. Der neue Bürgermeister der Stadt ist ein ehemaliger Rebellenkommandeur. Sein erklärtes Ziel: die rasche Annäherung an Moskau. 

Politik, Ukraine

La France et les ghettos

Ideen gegen die Misere

ARTE Journal - Das Vorstadtviertel "La Grand Borne" nahe Paris gilt trotz wiederholter baulicher Renovierungen als Problemviertel. Der soziale Mix ist verschwunden. Das mittlerweile hauptsächlich von Afrikanern bewohnte Viertel wurde zum Armuts-Ghetto. 

Gesellschaft, Frankreich

Syrien: Die Kinder von der Front

Unsere Dokumentation über die Kinder von Aleppo hat heute den Grimme-Preis erhalten. Hier können SIe die Reportage in voller Länge wiedersehen.

THEMA - Die Dokumentation in voller Länge
Tschetschenien - Vergessen auf Befehl

Zehn Jahre nach ihrer ersten Tschetschenien-Reise kehrt Manon Loizeau in das kleine Land zurück. Dort herrscht immer noch Angst, allerdings nicht mehr vor den russischen Besatzern, sondern vor den eigenen Landsleuten. 

ARTE Reportage - Samstag um 17:05 Uhr
Brasilien: Aus der Traum

Die Manager korrupt, die Umwelt verseucht – wie der brasilianische Traum von Fortschritt und sozialer Gerechtigkeit durch Erdölreserven an der Habgier zu scheitern droht…   

Dossier

Druck auf Europas Tore lässt nicht nach

ARTE Journal - Vor Sizilien sind erneut 10 Flüchtlinge ertrunken. Im November wurde "Mare Nostrum", die Rettungsoperation im Mittelmeer durch "Triton" abgelöst. Diese hatr weniger Mittel für Rettungsaktionen, doch die Zahl der Migranten steigt.     

Europa, Internationales, Politik, Europäische Union

ARTE Reportage und THEMA Weltfrauentag

Weltfrauentag: Die Frauen auf dem Vormarsch

Am internationalen Weltfrauentag zeichnet Arte die Porträts von Frauen nach, die in allen Ecken der Welt für ihre Rechte kämpfen. 

Gesellschaft

Square Idee - (Wieder)sehen auf ARTE+7 und hier Square: Terrorismus in der Falle?

Terrorismus: In der Falle?

Terrorismus und Islam: Inwieweit beeinflussen Geschichte, Politik und Soziologie die Entscheidung junger Menschen, für den Dschihad zu kämpfen? Diese Frage diskutieren Historiker und Nahost-Experten Pierre-Jean Luizard sowie die Soziologin Nécia Kelek.

Gesellschaft

Yourope, Samstag, 14 Uhr auf ARTE podemos

Vox populi - Demokratie von unten

Yourope - Frust geht um unter Europas Bürgern. So ergab eine Umfrage von Ende Januar: nur noch 53 % aller Deutschen, 40% aller Italiener  und magere 28% aller Engländer glauben überhaupt noch an das europäische Projekt.

Politik, Schweden

Russland: Diese Kritiker schweigen noch nicht

Der Tod des russischen Oppositionspolitikers Boris Nemzov reiht sich ein in eine Folge von Morden, die in den letzten Jahren an Kreml-Kritikern begangen wurden. Von denen, die noch am Leben sind sitzen viele im Gefängnis oder fliehen ins Ausland. 

Vox Pop - (Wiedersehen) auf ARTE+7
Marketing für den guten Zweck

Um neue Spender zu werben, nehmen immer mehr Wohltätigkeitsorganisationen die Dienste professioneller Marketingfirmen in Anspruch. Deren Methoden haben so klingende Namen wie „Street Fundraising“ oder „Face-to-Face“.

Die Mittelschicht

Seit Jahren steht die Mittelschicht im Mittelpunkt der politischen Debatte, denn sie ist ein Barometer der gesellschaftlichen Entwicklung. Ein Porträt der Mittelschicht in Europa.

Yourope - (Wieder)sehen auf ARTE+7
Me, my selfie and I: ich fotografier mich, also bin ich !

Das Selfie ist eines der meistgeposteten Motive in den sozialen Netzwerken. Laut einer Umfrage sind die jungen Briten bei “Selfies” europaweit führend. Jeder Dritte macht regelmäßig Schnappschüsse von sich selbst. Deutschen und Franzose folgen kurz dahinter.

THEMA - Die Dokumentation in voller Länge
Mein wunderbarer Arbeitsplatz

Wir verbringen ein Drittel unseres Leben auf der Arbeit. Starre hierarchische Strukturen, unflexible Arbeitszeiten, Mangel an Information sind Faktoren persönlicher Frustration und professioneller Ineffizienz. 

Tagebücher einer Revolution

Vier syrische Aktivisten filmen ihr Leben während der Revolution. 

Sonntag, 08.03 um 12:55 Uhr
Carte Blanche für Meret Beker

Die Schauspielerin Meret Becker zur Filmregisseurin. Sie stellt uns die Modedesignerin Ann-Kathrin Carstensen. Das Besondere an diesem Projekt: Türkische Frauen häkeln Haute Couture und erlangen dadurch ein Stück Unabhängigkeit.